Instageil?

Instageil? 3 Merkmale bei Lensecapeausflügen Instagram… wohl eine der schlimmsten Drogen der Neuzeit. Höchst suchterzeugend. Auch wir sind betroffen. Und wie es bei Drogenabhängigen nunmal so ist, wenn sie auf einem Haufen sind, so kommt es auch bei uns zu Streitigkeiten, wenn wir zusammen auf Tour sind. Dabei dreht es sich jedoch nicht um die letzte Nadel, sondern meistens um den besten Shot. Folgend drei allgegenwärtige Beispiele der Instageilheit bei Lensecapeausflügen: Wer darf als Erstes fahren? Hier gibt es zwei…

Eisklettergeschichten – Eisklettern im Dezember 2018

Der Dezember hatte in Tirol und Umgebung schon einiges im Eis zu bieten. Vor allem Angst und weiche Knie. Nachdem wir im November noch fleißig in den Nordwänden unterwegs sein konnten, läuteten Philipp und ich am 30. November die Eissaison in Lüsens mit dem „Linken Zwingenfall“ (WI5) ein. Unten noch eher Mixed präsentiert sich heuer die die Ausstiegssäule sehr mächtig. So gut, dass ich heuer (3 Wochen später) auch die linke Ausstiegsvariante (WI5+) klettern kann. Am 1. Dezember gings zu dritt auf in…

Über den Sinn des Seins oder das Mimimi

Toni (die italienische Aussprache ist hier wichtig), ich glaub Toni heißt der Typ der in den Mafia Filmen immer die Betonklötze an den Füßen hat. Eigentlich eh irrelevant wie der heißt, aber jetzt gerade fühle ich mich wie Toni – also der mit den sizilianischen Stiefeln. Bis zu den Knien eingegraben im Schnee. Beweglichkeit: Kategorie Baum. Die einzige Regung ist ein leichtes Schwanken im Wind und ein starkes Zittern. Zumindest ab den Knien aufwärts, darunter ja einbetoniert. Mir ist arschkalt.…

Pakistan (8) – Erstbesteigung Lop Zarth (The Big Yellow 5668m)

Lop Zarth – Der große  Gelbe Berg Nach dem wir das Shimshal Whitehorn nicht über deren Nordostwand bis zum Gipfel steigen konnten, sondern am Ende des „Coulouir of 1000 Gutters“ am Nordgrat des Whitehorns Schluss war wollten wir noch ein alpines Abenteuer starten. In Mitten des Hochplateaus auf Zarthgurben ragt eine markante Felswand gen Himmel. Im  Vorhinein war geplant, für Akklimatisierungszwecke eine Erstbegehung in Zarthgurben zu unternehmen. Da noch ein paar Tage Zeit war starten Gumpi, Stefan, Johannes und ich…